Zum Inhalt springen

Heiliges Grab Göggelsbuch                                                             16.4.19

Von Josef Sturm

Göggelsbuch (jsm 7565) Das Heilige Grab in der Expositurkirche St. Georg in Göggelsbuch erfuhr eine gründliche Reinigung, Instandsetzung und Ausbesserung durch eine Fachfirma. Rund 3000 Euro wurden dafür investiert. Herausgestellt hat sich dabei, dass die beiden Engel, die bei Aufräumarbeiten in der Sakristei gefunden worden waren und von denen man zunächst nicht wusste wohin damit, genau dazu gehören. Erstellt wurde das Heilige Grab im Jahr 1928, so hat der Restaurator anhand der lateinischen Zahlenangaben festgestellt, wie Kirchenpfleger Georg Deininger sagt.

Bis zum Jahr 1963 wurde das Grab regelmäßig in der Karwoche im Göggelsbucher Gotteshaus aufgebaut. Danach lagerte es in verschiedenen Räumen im Pfarrhaus und verstaubte, bis es im vergangenen Jahr wieder entdeckt wurde von Kirchenpfleger Georg Deininger. Er informierte Pfarrer Peter Wenzel und die Mitglieder der Kirchenverwaltung und so wurde erstmals 2018 wieder das Heilige Grab in der Kirche aufgestellt, allerdings mit vielen Blessuren, die nur durch eine fachgerechte gründliche Restaurierung beseitigt werden konnten.

Inzwischen erstrahlt das Heilige Grab wieder in vollem Glanz und die Göggelsbucheer Kirchenverwaltung freut sich mit den Gläubigen, am Karfreitag und Karsamstag das Schmuckstück präsentieren zu können. Mit einen Beitrag zum gelungenen Werk geleistet hat Pfarrer Wenzel, der mit einem Bekannten eine so genannte Säule erstellt und Holger Gmelch aus Kronmühle, der ein neues Eschenkreuz gezimmert hat. So bildet nun das Heilige Grab mit den wieder entdeckten beiden Engeln und dem Christus-Korpus aus Gips, der ebenfalls ausgebessert und dessen Farbe aufgefrischt wurde, eine schöne. Gelungene Gesamteinheit. Deininger und sein Team sind froh, dass nach über 50 nun das Heilige Grab in der St. Georgskirche wieder in der Karwoche aufgebaut und bewundert werden kann. Gemeinsam kann man viel erreichen, so lautet ihr Fazit. (jstu)

Heilige Messen in der Pfarrei Allersberg

Samstag 17.30 Uhr (von November bis einschl. März 17.00 Uhr)

Gottesdienstzeiten in der Expositur Göggelsbuch

Samstag 19.00 oder Sonntag 9.00 im Wechsel mit Ebenried (von November bis einschl. März 18.30 Uhr)

Gottesdienstzeiten in Ebenried

Samstag 19.00 oder Sonntag 9.30 im Wechsel mit Göggelsbuch (von November bis einschl. März 18.30 Uhr)

Pfarrei Allersberg

Leiter:
Pfarrer Peter Wenzel
Hinterer Markt 24
90584  Allersberg