Zum Inhalt springen

Pilgerfahrt der Ministranten nach Rom

Am Pfingstmontag, machte sich eine Gruppe von 16 Ministrantinnen und Ministranten aus Allersberg, Göggelsbuch und Ebenried von München aus per Flugzeug auf in die Ewige Stadt - nach Rom! Nachdem dies für einige der erste Flug ihres Lebens war, zählte diese Anreise nach Rom schon zu einem kleinen Highlight.

Nach der Ankunft in der italienischen Metropole, einem leckeren ersten Abendessen und dem Bezug des Hotels, welches sehr zentral am Bahnhof Termini lag, ging es mit den vielen neuen Eindrücken vom Trubel der Metropole zu Bett.

Ab Dienstag standen viele Besichtigungen von berühmten (nicht nur kirchlichen) Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. So wurden unter anderem die Peterskirche samt Kuppel, die Lateransbasilika und die Pauluskirche besucht. Beeindruckt waren die Jugendlichen natürlich von der Größe und den reichen künstlerischen Ausstattungen der Gotteshäuser. In allen Kirchen wurde von den Ministrantinnen und Ministranten aus den extra von zuhause mitgenommenen Liedblättern gebetet und auch gesungen.

Heilige Messen wurden in den Domitilla Katakomben, in der deutschen Animakirche und in der Basilika Maria Maggiore gefeiert.

Lange in Erinnerung wird den Ministrierenden sicherlich auch die Begegnung mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz bei der Generalaudienz bleiben, wo die gesamte Gruppe ganz nahe beim Heiligen Vater war.

Neben dem Besuch weiterer Kirchen und Friedhöfe, wurde das Colosseum, die Spanische Treppe, der Trevi-Brunnen, die Residenz des Präsidenten, das Hard Rock Café und vieles mehr besichtigt. Auch das pulsierende römische Leben kam dabei nicht zu kurz.

Dank der Pilgerleitung, welche Pfarrer Peter Wenzel übernahm, der selbst drei Jahre in Rom gelebt und studiert hatte, bekamen unsere Minis einen tollen Überblick über diese faszinierende Stadt. Mit dabei war auch Pastoralpraktikant Korbinian Müller, selbst ehemaliger Romstudent, der zur Freude der Ministrantinnen und Ministranten fast sämtliche Eisdielen kannte und die Sekretärin, Frau Christine Schmid, die sich um die Belange der Jugendlichen sehr kümmerte.

Abends gab es immer in einem typisch-italienischem Ristorante exzellentes Essen.

Die ganzen Tage über herrschte eine fröhliche und ausgelassene Stimmung unter den "Pilgern".

Mit vielen schönen Eindrücken und einem gewachsenen Gemeinschaftsgefühl ging es dann am Freitag wieder über Wien nach Nürnberg per Flugzeug zurück.

Alle sind sich sicher, dass sie bald wieder eine gemeinsame Mini-Reise unternehmen wollen.

(Text: Pfr. Wenzel und C. Schmid)

Heilige Messen in der Pfarrei Allersberg

Samstag 17.30 Uhr (von November bis einschl. März 17.00 Uhr)

Gottesdienstzeiten in der Expositur Göggelsbuch

Samstag 19.00 oder Sonntag 9.00 im Wechsel mit Ebenried (von November bis einschl. März 18.30 Uhr)

Gottesdienstzeiten in Ebenried

Samstag 19.00 oder Sonntag 9.30 im Wechsel mit Göggelsbuch (von November bis einschl. März 18.30 Uhr)

Pfarrei Allersberg

Leiter:
Pfarrer Peter Wenzel
Hinterer Markt 24
90584  Allersberg