Zum Inhalt springen

Aschenkreuz zur Fastenzeit                                                             26.2.20

Von Josef Sturm

Allersberg sj) Mit dem Aschermittwoch beginnt nach all dem Jubel und Trubel des Faschings die 40-tägige Fastenzeit. Es ist die Zeit zur Vorbereitung auf das Osterfest, das größte Kirchenfest, an dem die Auferstehung Jesu Christi nach seinem Leiden und seiner Kreuzigung gefeiert wird, sagte Pfarrer Peter Wenzel beim Gottesdienst in Allersberg.

Sehr viele Gläubige waren zur Messfeier gekommen, bei der der Geistliche zur Buße und Umkehr aufrief. Sein Wunsch lautete, während der Fastenzeit inne zu halten, die Zeit zu  nutzen zur Besinnung, gegen Hass und Neid zu kämpfen und für Toleranz einzutreten. „Nutzen sie die 40 Tage bis zur Auferstehung des Herrn, um sich zu justieren und neu zu orientieren, Leben ist zerbrechlich,“ rief er den Gläubigen in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt zu. Mit dem Lied „Wir sind nur Gast auf Erden…“ wurde an die Sterblichkeit der Menschen erinnert. Zum Abschluss des Gottesdienstes zeichnete Pfarrer Wenzel jedem Einzelnen ein Kreuz mit geweihter Asche auf die Stirn zu den Worten „Bedenke Mensch, dass du Staub bist und wieder zu Staub wirst.“

Heilige Messen in der Pfarrei Allersberg

Samstag 17.30 Uhr (von November bis einschl. März 17.00 Uhr)

Gottesdienstzeiten in der Expositur Göggelsbuch

Samstag 19.00 oder Sonntag 9.00 im Wechsel mit Ebenried (von November bis einschl. März 18.30 Uhr)

Gottesdienstzeiten in Ebenried

Samstag 19.00 oder Sonntag 9.30 im Wechsel mit Göggelsbuch (von November bis einschl. März 18.30 Uhr)

Pfarrei Allersberg

Leiter:
Pfarrer Peter Wenzel
Hinterer Markt 24
90584  Allersberg